Auftakt Veranstaltungsreihe „Innovation“

Innovation als kontinuierlicher Prozess und digitale Transformation im Kundenalltag – diese Themen waren die Grundlage für einen Erfahrungsaustausch am ersten Q_PERIOR Roundtable Innovationsprozesse. Über 25 Digitalisierungs-Verantwortliche führender Unternehmen aus dem DACH-Raum trafen sich am 28.06.2016 in Bern zu der von Q_PERIOR moderierten Fachveranstaltung.

Nach der Begrüssung durch Astrid Blechschmidt (Associate Partner bei Q_PERIOR) folgte ein Fachvortrag von Benedikt Weibel, dem ehemaligen CEO der SBB (Schweizerische Bundesbahnen). Benedikt Weibel stellte in seinem Vortrag die Treiber der digitalen Transformation und ihre Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr und die Strasse vor. Im öffentlichen Verkehr sieht Weibel eine sinnvolle Beschleunigung im Nahverkehr. Mit den neuen technischen Möglichkeiten soll vor allem die Auslastung von Kapazitäten auf der Strasse und der Schiene und das Teilen von Fahrzeugen (Co-Voiturage) gesteigert werden. Dass in naher Zukunft die ganz grossen Revolutionen, wie z.B. eine Swiss Metro oder die Cargo Tube realisiert werden, sieht Weibel nicht, weil die Kosten in keinem Verhältnis zum Nutzen stünden. Spannend war auch ein Rückblick ins Jahr 1984: Damals wurden Bahnkunden gefragt, welche Zusatzleistungen sie sich in Zukunft beim Bahnfahren wünschen. Als wichtigste Neuerung wurden vor mehr als dreissig Jahren die Telefonkabine im Zug und ein Bürowagen mit einem Sekretariat propagiert. Benedikt Weibel zog am Schluss seines Vortrags das Fazit «Misstrauen Sie jedem, der behauptet, die Zukunft zu kennen».

Im zweiten Beitrag des Abends erläuterte Lars Erdmann (Partner bei Q_PERIOR) das Innovations-Dilemma und versuchte die Frage, ob es den «heiligen Gral des Innovationsmanagements» gibt zu beantworten. Lars Erdmann definierte Innovation als den Prozess, eine Idee oder einen Service in ein Produkt zu überführen, für das der Kunde bereit ist zu bezahlen. Die Frage, was digitale Transformation bedeutet, beantwortete er mit der Gleichung: Digitalisierung + Veränderung des Geschäftsmodells = Digitale Transformation. Spannend war die Sicht auf die unternehmensinterne und die externe Fähigkeit Innovationen voranzutreiben. Heute ist der Innovationsprozess nicht mehr ein Alleinstellungsmerkmal grosser Unternehmen, inzwischen setzt das Netzwerk mehr Ressourcen, Kapital und Logistik frei und gewinnt. Um innovative Geschäftsmodelle zum Fliegen zu bringen, müssen wir Anknüpfungspunkte sehen wollen und Vernetzungen, die meist nicht im Kern liegen, aktiv fördern.
Die Teilnehmer liessen den Abend beim anschliessenden Apéro ausklingen und nutzten die Gelegenheit, sich mit den beiden Referenten, den Vertretern von Q_PERIOR und ihren Berufskollegen auszutauschen.

Künftig weitere Roundtables zum Thema geplant

Mit dem ersten Roundtable Innovationsprozesse startet Q_PERIOR eine ein- bis zweimal jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe, zu der Entscheidungsträger für die digitale Transformation aus den wichtigsten Unternehmen im DACH-Raum eingeladen werden. Astrid Blechschmidt setzt dabei den Fokus klar auf fachliche Inhalte, verbunden mit dem Austausch unter Berufskollegen.

Bei Interesse am Roundtable wenden Sie sich bitte an Simon Ammann (Manager Q_PERIOR).

Vortrag Benedikt Weibel und Erfahrungsaustausch

Weitere News

WIR SIND FÜR SIE DA!

Mit Q_PERIOR steht Ihnen ein starker Partner zur Seite.
Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!

7. Juli 2016|