IT-Infrastruktur-Projekt gewinnt Preis bei internationalem eGovernment Wettbewerb

BERLIN, 2. Juli 2014 – Der Kanton Aargau gewinnt als einziger Schweizer Finalist den 3. Platz beim 13. Internationalen eGovernment Wettbewerb. Die gemeinsam mit der Unternehmensberatung Q_PERIOR umgesetzte E-Government-Prozessplattform wurde als „Innovatives E-Gov-Projekt“ ausgezeichnet.

Bei der gestrigen Preisverleihung im Rahmen des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung 2014 in Berlin wählte die Fachjury aus Wirtschaft und Wissenschaft das Projekt in der Kategorie „Innovativstes eGovernment-Projekt 2014“ unter 70 Beiträgen für den 3. Platz aus. Die prämierten Projekte nutzen neue Kommunikations- und Interaktionswege, um die Effizienz und Kundennähe in der öffentlichen Verwaltung zu fördern. Die diesjährige Austragung des Wettbewerbs stand unter der Schirmherrschaft des deutschen Innenministers Dr. Thomas de Maizière. Der Wettbewerb zeichnet jährlich Projekte mit Vorbildcharakter im deutschsprachigen Raum aus.

Preisverleihung zur Auszeichnung „Innovatives E-Government-Projekt“

Mit der prämierten Technologie-Plattform können Bürger und Unternehmen barrierefrei alltägliche Service-Dienstleistungen der Behörden online in Anspruch nehmen. Neben dem vereinfachten Zugang  für den Endanwender sind gleichzeitig die internen Verwaltungsabläufe automatisiert worden. „Durch kürzere Bearbeitungszeiten sind die Kosten in den letzten Jahren drastisch gesenkt worden“, sagt Lars Erdmann, Partner Technologie und Innovation bei Q_PERIOR.

Das prämierte Projekt

Der Kanton Aargau besitzt als erster Schweizer Kanton eine durchgehend serviceorientierte Architektur auf Basis moderner Standardsoftware. Dies dient als technische Voraussetzung, um beschleunigte und benutzerfreundliche Online-Dienstleistungen für die Bevölkerung, Unternehmen und Gemeinden anzubieten. Auch interne Abläufe werden mittlerweile auf der gleichen Plattform automatisiert. Alltägliche Verwaltungsprozesse können ohne Medienbruch elektronisch von der Erstellung über die Einreichung und bis zur Bearbeitung verarbeitet werden. Seit der Einführung im März 2012 hat die kantonale Verwaltung über 20 Dienstleistungen digitalisiert, die über einen zentralen Online-Schalter angeboten werden. Die Umsetzung weiterer Services findet fortlaufend statt.

Der Kunde

Der Kanton Aargau ist mit über 614.000 Einwohnern einer der einwohnerstärksten Kantone der Schweiz und gilt im E-Government als Vorreiter.

Weitere Informationen zum eGovernment-Wettbewerb

Weitere Pressemitteilungen

WIR SIND FÜR SIE DA!

Mit Q_PERIOR steht Ihnen ein starker Partner zur Seite.
Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!

2. Juli 2014|