Digitalprojekte sorgen für volle Auftragsbücher bei Personaldienstleistern

Das Freelancer-Geschäft boomt: Personaldienstleister, die Freiberufler in IT-Projekte vermitteln, verzeichnen ein starkes Wachstum. Das liegt vor allem an einer Vielzahl an Digitalisierungsvorhaben auf Unternehmensseite. Doch wie lange wird dieser Boom noch anhalten? Michael Girke von Q_PERIOR Staffing Solutions diskutierte diese und andere spannende Fragestellung bei einem Treffen führender Freiberuflervermittler.

In der Diskussion wurde deutlich, dass die Nachfrage vor allem nach agilen Entwicklern, Projektmanagern aber auch klassischen Entwickler ungebrochen ist. Schließlich wollen Unternehmen mit der Unterstützung von externen Ressourcen, ihre Automatisierung vorantreiben und neue Geschäftsmodelle schaffen. Trotz anhaltender Nachfrage, gibt es bei der Vermittlung von IT-Fachkräften etliche Hindernisse, die das Geschäft der Personaldienstleister beeinträchtigen: Die Vereinbarkeit von agilen Arbeitsmethoden mit externen Ressourcen, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit sowie den damit verbundenen Mangel an Rechtssicherheit. Warum die Personaldienstleister dennoch optimistisch in die Zukunft blicken, erfahren Sie in einem aktuellen Beitrag der Computerwoche.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier zum Download.
Copyright: IDG Business Media GmbH, München, https://www.computerwoche.de/

Weitere Veröffentlichungen

WIR SIND FÜR SIE DA!

Mit Q_PERIOR steht Ihnen ein starker Partner zur Seite.
Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!

16. November 2017|