Künstliche Intelligenz – Potenziale und Einsatzmöglichkeiten richtig bewerten

Künstliche Intelligenz (KI) rückt immer häufiger in den Fokus der Portfolioplanung von Versicherungshäusern. Erwartet wird dabei nicht weniger als die Revolution des Geschäftsmodells. Aber welchen Mehrwert bietet KI im Vergleich zu bestehenden Technologie? Und wie sollten Versicherer am besten an das Thema herangehen?

Die Ziele, die Versicherer mit KI erreichen wollen, können in zwei Dimensionen unterteilt werden:

  • Optimierung des bestehenden Geschäftsmodells
  • Schaffung neuer Geschäftsmodelle

Um das bestehende Geschäftsmodell zu optimieren, gilt es in der Wertschöpfung des klassischen Geschäfts der Risikoabsicherung oder Vorsorge effizienter zu werden. Hierzu zählen unter anderem Ziele wie Effizienzsteigerung der operativen Leistungsverarbeitung (z.B. Erhöhung der Dunkelverarbeitungsquote) durch Entscheidungsautomaten oder Chat-Bots sowie die Senkung der Schaden- und Leistungsaufwände (u.a. Erkennung von Betrug und unberechtigten Einreichungen) durch optimierte Prüfung. Ebenso dieser Zieldimension zuzuordnen sind neuartige Ziele wie Vermeidung von Schadenaufwendungen durch die Prognose und Prävention von Schadenereignissen. Betrachtet man die zweite Dimension zur Schaffung neuer Geschäftsmodelle, erweitern Versicherer ihre Wertschöpfung und ihren Geschäftszweck. Verfolgt wird hierbei das Ziel Umsatzerlöse aus einem neuartigen Leistungsangebot zu generieren. In Zukunft ergeben sich durch KI zum Beispiel neue Möglichkeiten für den Verkauf von Risikoprognosen im Krankheitsumfeld auf Basis großer Datenmengen. Warum KI sowohl bei der Optimierung bestehender Geschäftsmodelle als auch bei der Schaffung neuer, kein Allheilmittel ist, erklären unsere Experten Sebastian Umlauf und Alexander Horn in einem aktuellen Fachartikel.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier zum Download.
Copyright: av-news GmbH, München, http://www.av-finance.com/

Weitere Veröffentlichungen

WIR SIND FÜR SIE DA!

Mit Q_PERIOR steht Ihnen ein starker Partner zur Seite.
Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!

24. November 2017|