Ist Compliance-Management ohne IT-Know-how überhaupt möglich?

Immer mehr Regelwerke grenzen wirtschaftliches Handeln ein. Mit umfassenden Regularien gehen immer auch technische Implikationen einher, für deren Umsetzung und Wirksamkeit die Compliance-Verantwortlichen in einem Unternehmen durchaus auch die Verantwortung tragen können. Compliance kommt daher heute nicht mehr ohne IT-Unterstützung aus. Doch müssen Compliance-Abteilungen künftig auch eigenes IT-Know-how aufbauen, um Compliance-relevante Fehler in den Unternehmensprozessen selbst erkennen und verhindern zu können? Christian Brockhausen, Compliance-Experte bei Q_PERIOR, zeigt im folgenden Fachartikel auf, wie der steigenden Bedeutung der IT für Compliance Rechnung getragen werden kann.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.
Copyright: Compliance Praxis, LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG, Wien, www.compliance-praxis.at

Weitere Veröffentlichungen

WIR SIND FÜR SIE DA!

Mit Q_PERIOR steht Ihnen ein starker Partner zur Seite.
Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!

1. Juni 2016|