Business Continuity Management für die nächste Bewährungsprobe rüsten

26. Juni 2020

Die Corona-Krise hat viele Unternehmen in Deutschland vor nie dagewesene Herausforderungen gestellt und Schwachstellen in Unternehmensprozessen offengelegt. Deshalb sollten sich Unternehmen jetzt damit auseinandersetzen, wie sie sich für zukünftige Bewährungsproben bestmöglich wappnen können. Hier setzt das Business Continuity Management an, indem es sicherstellt, dass der Geschäftsbetrieb auch in Ausnahmesituationen optimal aufrechterhalten werden kann.

In einem Artikel im Business Intelligence Magazin berichten unsere Experten Sebastian Scheube und Jörg Wöhler, welche Schritte nötig sind, um das eigene Business Continuity Management besser auf künftige Krisen vorzubereiten. Dabei empfielt es sich, regelmäßig den größtmöglichen Krisenfall zu üben und digitale Rückfallebenen zu schaffen. Diese Notfalltests zeigen auf, wo nachjustiert werden muss, um den Betrieb auch im Ernstfall aufrechtzuerhalten. Weiterhin kommt der Gewährleistung von Sicherheit bei digitalen Prozessen eine große Bedeutung zu. So müssen Mitarbeiter im Homeoffice besser geschult werden, um Risiken und Angriffe wie Phishing-Attacken zu erkennen und angemessen damit umzugehen.

Jetzt den vollständigen Beitrag ansehen

Copyright: Profilepublishing Germany GmbH, Köln, www.bi-magazine.net

Mehr zum Thema

Können wir Sie unterstützen? Kontaktieren Sie unsere Experten!

Mit Q_PERIOR steht Ihnen ein starker Partner zur Seite.
Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!