Der Bedarf an IT-Freiberuflern steigt, deren Anforderungen an Vermittler auch

12. August 2016

IT-Freiberufler haben Hochkonjunktur vor allem in gefragten IT-Segmenten. Zudem ist das Angebot an Fachkräften begrenzt. Die Personaldienstleister werden daher seitens der Einsatzunternehmen sowie der Experten mit steigenden Anforderungen konfrontiert.

Ein Dienstleister auf Augenhöhe, der auch fachlich weiß, wovon er spricht und nicht nur Stichworte einer Anfrage mit den Stichworten aus dem CV des Beraters vergleicht – laut Michael Girke, Partner bei der Business- und IT-Beratung Q_PERIOR, könnten Vermittler an vielen Stellen bei den Freiberuflern punkten. „Wichtig ist und bleibt daneben eine attraktive und möglichst transparente Konditionengestaltung.“ Und nicht zu vergessen: „Vermittler sind oft die einzige Möglichkeit, bei interessanten Kunden und fachlich herausfordernden Projekten unterzukommen.“

Jetzt den vollständigen Beitrag ansehen

Copyright: IDG Business Media GmbH, München, www.computerwoche.de.

Mehr zum Thema

Können wir Sie unterstützen? Kontaktieren Sie unseren Experten!

Mit Q_PERIOR steht Ihnen ein starker Partner zur Seite.
Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!