State-of-the-Art Datenmanagement im Banking

Die Finanzwirtschaft ist im stetigen Wandel und wird von Seiten der Aufsicht, des Kapitalmarktes und der Kunden immer stärker herausgefordert. Die effiziente Nutzung der Daten ist für Banken dabei von existenzieller Bedeutung. Spätestens seit der letzten Finanzkrise sind die Anforderungen an die Granularität von Daten signifikant gestiegen, die Frequenz der Datenbereitstellung und die erwartete Geschwindigkeit erhöht sich stetig. So verlangt beispielsweise die Aufsicht mit BCBS#239 eine jederzeitige Nachvollziehbarkeit der Daten, der Kapitalmarkt möchte immer öfter Informationen über das Finanzinstitut erhalten.

In einem aktuellen Fachartikel bei „GI Geldinstitute“ zum Thema State-of-the-Art Datenmanagement bei Banken beschreiben unsere Experten André Hartung und Jan Häffner wie der Anbieter SAP auf die aktuellen Entwicklungen reagiert und erläutern, welche Möglichkeiten die SAP Financial Services Data Platform (FSDP) unter den Gesichtspunkten Datenarchitektur und analytische Funktionen bietet.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier zum Download.
Copyright: av-news GmbH, München, www.av-finance.com

Weitere Veröffentlichungen

WIR SIND FÜR SIE DA!

Mit Q_PERIOR steht Ihnen ein starker Partner zur Seite.
Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!

24. April 2018|